Ziel der Medizinischen Trainingstherapie ist es, durch Muskelaufbautraining die Funktion der Wirbelsäule wiederherzustellen und die Ursache von Rückenschmerz zu beseitigen.

Gezielt

Chronische Rückenschmerzen – in vielen Fällen eine Folge der zu schwach ausgebildeten tiefliegenden Rückenmuskulatur bzw. der tiefen Schicht der Rückenstreckmuskulatur.

Diese Muskeln sind primär für die aufrechte Haltung und Stabilität der Wirbelsäule verantwortlich und können willentlich nicht aktiviert werden. Bewegungsmangel und einseitige Belastung im Alltag, wie z.B. sitzende Tätigkeiten, führen zum Abbau der tiefliegenden Rückenmuskulatur, die die einzelnen Wirbelsegmente verbindet und stabilisiert, und damit zu einem Rückgang der Stabilität in den einzelnen Wirbelsegmenten.

Im Gegensatz zur oberflächlichen Rückenmuskulatur, lässt sich die autochthone Wirbelsäulenmuskulatur jedoch nicht durch konventionelle Therapiemethoden (Fitnessstudio, Physiotherapie, Massagen etc.) trainieren.

Durch den Einsatz hochmoderner Trainingsmaschinen (ILE/ICE) ist es möglich, die tiefliegende Wirbelsäulenmuskulatur isoliert zu trainieren.

Ziel der Medizinischen Trainingstherapie ist es, durch Muskelaufbautraining die Funktion der Wirbelsäule (Kraft, Beweglichkeit, Kraftausdauer) wiederherzustellen und die Ursache von Rückenschmerz zu beseitigen.

Schnell

Die Besonderheit der tiefliegenden Rückenmuskulatur liegt nicht nur in ihrer Funktion und Wirkweise sondern auch darin, dass diese nur mit speziellen Methoden und Geräten trainiert werden kann.

Unabhängig vom Trainingsziel sollte nach jedem Training eine lokale muskuläre Erschöpfung erreicht werden – das sogenannte überschwellige Training. Es wird zwischen verschiedenen Trainingszielen unterschieden:

trainingsumfang und -Ziel

Erhaltend: 1 x pro Monat

Präventiv: 1 bis 2 x pro Monat

Kurativ: 2 x pro Woche / 18 bis 25 Einheiten

Leistungsorientiert: 3 x pro Woche / 15 bis 18 Einheiten

Medizinisch

Das SPEX SPINE CONCEPT by Dr. Alfen basiert auf medizinischen und sportwissenschaftlichen Studien und Erkenntnissen. In der orthopädischen Praxis von Dr. Alfen wurden bereits fast 15.000 Wirbelsäulenpatienten mit MTT behandelt. Bei nahezu allen Patienten wurden mittels Fragebogen vor und nach jeder Therapie differenzierte Parameter erhoben und ausgewertet.

Bereits im Jahre 2004 wurde eine interne wissenschaftliche Studie initiiert: Die Gesamtteilnehmerzahl betrug n=1146 (580 männlich, 566 weiblich). Davon wiesen 388 Patienten eine objektive Indikation für eine Wirbelsäulen-OP auf (HWS: n=59, LWS: n=329). Durch das isolierte Training der tiefliegenden Rückenmuskulatur konnten dabei 89% der geplanten Wirbelsäulen OPs verhindert werden.

Die objektive Qualitätskontrolle der Therapiedurchführung wird durch die Internationale Gesellschaft für Medizinische Kräftigungstherapie (GMKT) gewährleistet, in der sich Dr. med. Florian Maria Alfen seit Jahren engagiert. Seit 2009 ist er internationaler Präsident der GMKT. 

Nach der 12ten, 18ten bzw. 25ten Therapieeinheit wird die isometrische Kraftmessung wiederholt, um den Beweglichkeits- und Kraftzuwachs zu dokumentieren. Die Änderung des subjektiven Schmerzempfindens der Patienten wird über den West Haven Yale University Multi Dimensional Pain Inventory erfasst. Dieser WHiMPY-Schmerzfragebogen wird vor jedem Krafttest vom Patienten ausgefüllt.

Routinemäßig werden Patienten 6 und 12 Monate nach Abschluss der MTT zu Kontrollmessungen eingeladen.

SPEXS SPINE EXTENSION ILE

Die SPEXS SPINE EXTENSION ILE besteht aus ca. 2.500 Einzelbauteilen und hat ein Gewicht von 1130 kg.

Um die tiefliegende autochthone Rückenmuskulatur effizient zu trainieren, sind computergesteuerte und technisch aufwendige Therapiemaschinen notwendig.

Durch die spezielle Ergonomie und bestimmte biomechanische Besonderheiten kann die Lendenwirbelsäulenmuskulatur gezielt, isoliert und gelenk- und bandscheibenschonend gekräftigt werden.

Das isolierte Training verhindert die Beteiligung der Gesäß- und Beinmuskulatur an der Bewegung.

Die ILE beansprucht die Muskelpartien der gesamten Lendenwirbelsäule und die unteren Anteile der Brustwirbelsäule.

SPEXS SPINE EXTENSION ICE

Die SPEXS SPINE EXTENSION ICE besteht aus ca. 2.500 Einzelbauteilen und hat ein Gewicht von 730 kg.

Durch die speziellen Fixierungselemente wird eine Beteiligung der umliegenden Muskeln verhindert.

Dadurch wird ein sehr gezieltes und isoliertes Training der Halswirbelsäulenmuskulatur ermöglicht.

Die ICE beansprucht die Muskelpartien der gesamten Halswirbelsäule und die oberen Anteile der Brustwirbelsäule.

Schreiben Sie uns eine Nachricht

oder rufen sie uns an.

Wir helfen Ihnen
gerne weiter! 

Sportwissenschaftlerin Annika Hohmann

und Sportwissenschaftler Nico Schell

RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT

im Sport Treff 2000 in Oberwerrn

Telefon: 0 97 26 / 33 75

Täglich von 8 – 23 Uhr erreichbar (in den Sommermonaten abweichende Öffnungszeiten an den Wochenenden)

Am Lagerhaus 8, 97464 Oberwerrn

über 200 kostenlose Parkplätze

Schreiben Sie uns

Datenschutz

15 + 8 =

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

© SPORT TREFF 2000 | UNIT / RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT

Medizinische Trainingstherapie (MTT) nach Dr. Florian Alfen

Impressum und Disclaimer | Datenschutz

 

Wir helfen Ihnen
gerne weiter! 

Sportwissenschaftlerin Annika Hohmann

und Sportwissenschaftler Nico Schell

Schreiben Sie uns

Datenschutz

7 + 9 =

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT

im Sport Treff 2000 in Oberwerrn

Telefon: 0 97 26 / 33 75

Täglich von 8 – 23 Uhr erreichbar (in den Sommermonaten abweichende Öffnungszeiten an den Wochenenden)

Am Lagerhaus 8, 97464 Oberwerrn

über 200 kostenlose Parkplätze

RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT

im Sport Treff 2000 in Oberwerrn

Tel.: 0 97 26 / 33 75

Täglich von 8 – 23 Uhr erreichbar (in den Sommermonaten abweichende Öffnungszeiten an den Wochenenden)

Am Lagerhaus 8, 97464 Oberwerrn

über 200 kostenlose Parkplätze

© SPORT TREFF 2000 | UNIT / RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT

Medizinische Trainingstherapie (MTT) nach Dr. Florian Alfen

Impressum und Disclaimer | Datenschutz

© SPORT TREFF 2000

UNIT / RÜCKENZENTRUM SCHWEINFURT

Medizinische Trainingstherapie (MTT) nach Dr. Florian Alfen

Impressum und Disclaimer | Datenschutz